Klasse B

1. Kraftfahrzeuge

  • bis 3500 kg
  • bis 8 Personen außer dem Fahrer
2. Auch Anhänger
  • bis 750 kg
  • über 750 kg (dann Zug gesamt max. 3500 kg)


Mindestalter:

a) 18 Jahre
b) 17 Jahre bei Begleiteten Fahren


Eingeschlossene Klassen:

AM und L

Der Umfang und die Mindestausbildungsdauer der Klasse B (Ersterwerb) beträgt:

Theorie:

  • 12 Doppelstunden (à 90 Minuten) Grundstoff 
  • 2 Doppelstunden (à 90 Minuten) Zusatzstoff

Praxis:

Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung. Die Anzahl der Übungstunden ist abhängig von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernerfolg. Danach folgen die Sonderfahrten, bestehend aus:

  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit

  • (eine Fahrstunde dauert 45 Min.)

Klasse B ab 17 Jahren

Die Ausbildung erfolgt wie oben angegeben und kann mit 16 ½ Jahren begonnen werden. Kraftfahrzeuge der Klasse B dürfen nach bestandener fahrpraktischen Prüfung allerdings nur mit einer Begleitperson geführt werden. Diese werden in der Prüfbescheinigung (gilt als Führerschein) namentlich aufgelistet. Es sollten mehr als eine Begleitperson eingetragen werden.

Die Begleitperson muss folgende Kriterien erfüllen:

  • Mindestalter 30 Jahre
  • 5 Jahre ununterbrochen in Besitz der Führerscheinklasse B
  • Maximal 3 Punkte (in Flensburg) bei Antragstellung

Die Fahrzeuge der Klassen AM und L dürfen ohne Begleitung geführt werden.